Neue Vorschriften für Drohnen

Neue Vorschriften für Drohnen

27.07.2020

Sie sind mehr den je im Trend: Drohnen. Den meisten Benutzern bereiten sie viel Freude und Begeisterung. Ab dem 1. Januar 2021 gelten jedoch verschärfte Vorschriften, welche jeder beachten sollte. (Bild: Unsplash)

Aktuelle Regelung bis zum 31.12.2020

Bis zu einem Gewicht von 30 Kilogramm dürfen Drohnen grundsätzlich ohne Bewilligung eingesetzt werden. Voraussetzung ist allerdings, dass der "Pilot" jederzeit Sichtkontakt zu seiner Drohne hat. Eine Einschränkung der Flughöhe gibt es nicht. Flüge über Menschenansammlungen bedürfen eine Bewilligung des BAZL.

Neue Regelung ab 01.01.2021

Neu dürfen nur noch Drohnen bis 25 Kilogramm bewilligungsfrei herumfliegen. Die Flughöhe wird auf 120m eingeschränkt. Höhere Flüge benötigen eine Bewilligung des BAZL. Flüge über Menschenansammlungen sind grundsätzlich verboten.

Registrierung nötig

Die neue Regulierung sieht für die meisten Anwendungsfälle in der offenen Kategorie eine Registrierung des Piloten sowie eine Onlineschulung und einen Onlinetest vor. Die Schweizerische Gesetzgebung sieht derzeit keine Ausbildungspflicht für Drohnenpiloten vor.

Weitere Informationen findest du beim BAZL unter:

FAQ Drohnen

Du bist dir immer noch nicht sicher, ob du deine Drohne fliegen lassen kannst? Komm zu YLEX. Wir klären das.

Ebenfalls interessant für dich