COVID-19: Umzug und Kündigungsfristen

COVID-19: Umzug und Kündigungsfristen

31.03.2020

Umzüge sind weiterhin zulässig. Der Bundesrat hält aber explizit fest, dass dabei die Empfehlungen des Bundesamts für Gesundheit BAG eingehalten werden müssen. 

Umzugstermin 31. März

Der 31. März ist an manchen Orten ein offizieller Umzugstermin, was zu rund 50'000 Umzügen in der Schweiz führt. Bis jetzt darfst du wie gewöhnlich umziehen. Dein Umzugsunternehmen wird dir weitere Tipps geben, damit alles Glatt über die Bühne geht.

Weitere Umzüge wegen Kündigungen?

Unter den gegenwärtigen Umständen ist das Risiko eines Zahlungsrückstands bei Mietzinsen für Wohn- und Geschäftsräume und infolgedessen dasjenige der Androhung sowie des Aussprechens einer Kündigung stark erhöht. Um den Druck zu reduzieren, verlängert der Bundesrat die Frist von Artikel 257d Absatz 1 OR bei Wohn- und Geschäftsmieten von 30 auf 90 Tage, sofern die Mieterinnen und Mieter aufgrund von behördlich angeordneten Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus mit der Bezahlung der Mietzinse in Rückstand geraten. 

Fristverlängerung auch für möblierte Zimmer

Als weitere Sofortmassnahme verlängert der Bundesrat die nach geltendem Recht sehr kurze Kündigungsfrist für möblierte Zimmer und Einstellplätze gemäss Artikel 266e OR von zwei Wochen auf 30 Tage.

Hast du Fragen zum Mietrecht? YLEX klärt das.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ebenfalls interessant für dich