Wer bezahlt, wenn mein Vertrag nicht erfüllt wird?

Wer bezahlt, wenn mein Vertrag nicht erfüllt wird?

16.03.2020

Ausfälle, Absagen, Verzögerungen, Verschiebungen: Das Coronavirus und die damit einhergehenden Massnahmen der Behörden haben Einfluss auf deinen abgeschlossenen Vertrag.

Unmöglichkeit der Leistung

Zuerst gilt es deinen Vertrag zu prüfen. Besteht dort keine konkrete Regelung bezüglich der Leistungspflicht, so gilt das Obligationenrecht. Das allgemeine Vertragsrecht ist im OR geregelt und hat auf Fragen der Leistungsunmöglichkeit eine Antwort bereit: Wird eine Leistung unmöglich, so muss diese Leistung nicht erbracht werden. Das Geld wird dir somit zurückbezahlt.

Allgemeine Geschäftsbedingungen prüfen

Sofern die AGB Bestandteil des Vertrages sind oder wenn du diese z.B. online akzeptiert hast, gelten diese Bestimmungen noch vor dem Obligationenrecht. Je nach Vertragspartner und Leistung kann es sein, dass er diese Leistung auch zu einem späteren Zeitpunkt erbringen darf (Verschieben einer Veranstaltung). Sofern dies nicht möglich ist, wirst du das Geld ebenfalls zurück erhalten.

Weitere Entschädigung

Eine weitere Entschädigung ist in den allermeisten Fällen ausgeschlossen, da der in Verzug geratene Vertragspartner aufgrund des Coronavirus (höhere Gewalt) kein Verschulden trifft.

Hast du Fragen zu deinem Vertrag? Willst du dein Geld zurück? YLEX klärt das.

 

 

Ebenfalls interessant für dich