Homeschooling - Was muss beachtet werden?

Homeschooling - Was muss beachtet werden?

17.03.2020

Aufgrund des Coronavirus befinden sich alle schulpflichtigen Kinder im "Homeschooling". Was, wenn Kinder und Eltern Gefallen daran finden?

Grundsatz

Jede Familie, welche Homeschooling betreibt, muss den offiziellen Lehrplan des Kantons einhalten. Der Staat, bzw. die Kantone sind verantwortlich dafür, dass die Kinder einen Unterricht erhalten, der einen Wechsel in die Volksschule jederzeit möglich macht. Das gemeinsame Interesse von Eltern und dem Staat ist somit die gute Qualität des Unterrichts.

Gibt es einen Anspruch auf Homeschooling?

Gemäss einem kürzlich ergangenen Bundesgerichtsentscheid geht hervor, dass man aus der Bundesverfassung keinen Anspruch auf Homeschooling ableiten kann. Grundsätzlich ist das Schulwesen Sache der Kantone (vgl. Art. 62 BV). Somit darf jeder Kanton seine eigenen Regelungen oder Voraussetzungen für Homeschooling erlassen.

Welche Schritte sind nun erforderlich?

Je nach Kanton bestehen unterschiedliche Voraussetzungen. Somit solltest du dich zuerst auf der Homepage des jeweiligen Kantons informieren lassen. In Basel-Stadt ist das Homeschooling grundsätzlich verboten. Ausnahmen werden nur auf Gesuch hin gemacht, wenn "besondere Gründe" vorliegen. Im Kanton Zürich hingegen braucht es keine Bewilligung. Eine Meldung an die Schulgemeinde und an die Bildungsdirektion genügt.

Weitere Infos der Kantone

Kanton Zürich 

Kanton Bern

Kanton Basel-Stadt

Hast du weitere Fragen zu Homeschooling? YLEX klärt das.

 

 

Ebenfalls interessant für dich