Ist die Offerte kostenlos?

Ist die Offerte kostenlos?

31.12.2019

Bei grösseren Umbauprojekten am Haus oder im Garten ist es ratsam, Offerten einzuholen und diese miteinander zu vergleichen. Oft lässt sich damit viel Geld sparen.

Grundsatz: kostenlos

Grundsätzlich darf man davon ausgehen, dass eine Offerte kostenlos erstellt wird, denn es handelt sich hier nur um ein unverbindliches Angebot des Dienstleisters. Für einen verbindlichen Vertrag fehlt die Annahme des Bestellers. Eine Annahme wird normalerweise erst erfolgen, wenn der Besteller einen Überblick über die konkreten Dienstleistungen und die entsprechenden Kostenpositionen hat. Beispiele sind Offerten für Umzüge, Autoreparaturen, kleinere Handwerksarbeiten, Gartenarbeiten etc. Diese Offerten für “Standardarbeiten” sind kostenlos und können vom Offertsteller innert wenigen Minuten erstellt werden. Der Aufwand ist somit sehr klein.

Ausnahme: kostenpflichtig

Im Gegensatz dazu gibt es Offerten, bei welchen die Dienstleister einen grösseren Aufwand haben. Als Beispiel könnte man einen Innenausbau nehmen, bei welchem der Architekt Messarbeiten im Haus vornehmen und allenfalls schon Pläne erstellen muss, damit er eine seriöse Offerte abgeben kann. Bei solchen Offerten ist es wichtig, die Kosten vorher zu besprechen. Sofern der Architekt schriftlich bestätigt, dass die Offerte kostenlos ist, darf er im Nachhinein keine Vergütung fordern. Sofern nichts vereinbart ist und der Architekt das Projekt nicht durchführen darf, wird er seinen Aufwand in der Regel in Rechnung stellen. Zudem bleiben die Rechte am Entwurf regelmässig bei ihm.

Hast du Fragen zu einer Offerte? Komm bei uns vorbei, wir klären das.

 


Jetzt Beratung anfordern

Ebenfalls interessant für dich