04.09.2019

Habe ich alles gepackt, habe ich alles geputzt, weiss das Umzugsunternehmen Bescheid? Die Rückgabe der Wohnung ist meist eine stressige und zeitraubende Angelegenheit. Am alten Ort werden die Zelte abgebrochen, am neuen wieder aufgebaut. Und alles benötigt Zeit, Geld und Bürokratie.

Räumen und Putzen

Gemäss Mietrecht muss das Mietobjekt und die Schlüssel am letzten Tag der Mietdauer abgegeben werden. Ausnahmen bestehen, wenn der letzte Tag der Mietdauer auf einen Samstag, Sonntag oder auf einen Feiertag fällt. Dann ist der Abgabetermin am nächstmöglichen Wochen- bzw. Arbeitstag. Wir empfehlen, den Tag und die Zeit der Abgabe frühzeitig mit dem Vermieter zu besprechen.

In deinem Mietvertrag steht meist, wie du die Wohnung putzen musst. Ein besonderes Augenmerk muss sicher dem Bad und der Küche gewidmet werden. Alternativ kannst du deine Wohnung auch putzen lassen. Hier empfiehlt es sich, mehrere Offerten einzuholen. Weiter solltest du auf eine Abnahmegarantie bestehen, damit es keinen Streit über eine Nachreinigung gibt.

Das Abgabeprotokoll

Beim Einzug hast du hoffentlich ein Protokoll erhalten. Es wäre nun klug, dieses wieder hervorzuholen. Der Vermieter darf nur Schäden rügen, welche bei deinem Einzug noch nicht vorhanden waren. Solltest du mit dem Abgabeprotokoll nicht einverstanden sein, so solltest du dieses nicht unterzeichnen. Mit einer Unterschrift anerkennst du nämlich die gerügten Schadenspositionen und es wird selbst für den Juristen schwierig, die Forderung des Vermieters abzuwehren.

Normale oder übermässige Abnutzung?

Der häufigste Streitpunkt ist die Frage, ob ein Schaden wie ein Kratzer im Boden eine normale Abnützung darstellt, welche mit dem Mietzins abgegolten wird oder ob es sich um eine übermässige Abnutzung handelt. Wenige Dübellöcher gelten gemäss Praxis der Schlichtungsbehörden als normale Abnutzung, sofern diese vom Mieter wieder in der gleichen Farbe wie die Wand verschlossen werden. Tiefe Hicke im Parkett sind demgegenüber als übermässige Abnutzung einzustufen.

Haftpflichtversicherung

Die Haftpflichtversicherung übernimmt die Schäden aus übermässiger Abnützung, sofern die Voraussetzungen dazu gegeben sind (Schaden muss aus einem Ereignis sein, kein schleichender Schaden). Selbst wenn deine Haftpflichtversicherung nicht alle Schäden übernimmt, so unterstützt dich diese bei der Abwicklung der Schäden mit dem Vermieter und wahrt deine Rechte.

Kaution

Wurde das Mietobjekt vom Vermieter abgenommen und die Schäden reguliert, hast du Anspruch auf deine Mietkaution. Oft lassen sich die Vermieter viel Zeit oder wollen die letzte Nebenkostenabrechnung abwarten. Verlange hier eine Teilauszahlung der Kaution, damit du wenigstens über einen Teil deines Geldes verfügst.

Ist deine Rückgabe nicht problemlos verlaufen? Wartest du immer noch auf deine Kaution? Wir klären das.

 

Ebenfalls interessant für dich