Rechtslage bei E-Scootern: Regeln für das E-Trottinett | YLEX

Rechtslage E-Trottinett/E-Scooter

31.01.2020

Seit einiger Zeit sind in der Schweiz E-Trottinetts erhältlich, die legal im schweizerischen Strassenverkehr benutzt werden dürfen. Für sie gelten grundsätzlich dieselben Regeln wie für ein Fahrrad:

  • Zulassung im Verkehr: Der E-Scooter braucht Licht, eine Klingel und Bremsen. Er darf maximal 20 km/h schnell sein, mit Tretunterstützung bis 25 km/h. Der Motor darf nicht stärker als 0,5 kW sein.
  • Führerausweis: Ab 16 Jahren darf der Scooter ohne Führerausweis gefahren werden. Von 14 bis 16 Jahren Kategorie M (Motorfahrräder) muss eine vereinfachte Basistheorieprüfung abgelegt werden.
  • Helm: Ein Helm ist nicht vorgeschrieben aber sicher sehr zu empfehlen. Das Fachgeschäft berät dich hier, damit du die sicherste Variante erhälst.
  • Verkehrsregeln: Da Elektro-Trottinette Fahrrädern gleichgestellt sind, ist die Benützung von Radwegen und Radstreifen obligatorisch. Wo Fahrräder verboten sind, darf man auch mit dem Scooter nicht fahren.
  • Vorschriften: Alle Regeln und Infos gibt es direkt beim Bundesamt für Verkehr zum Herunterladen.
  • Sicherheit im Strassenverkehr: Um Unfälle zu verhindern ist jederzeit eine hohe Aufmerksamkeit erforderlich. Besser einmal zu viel bremsen. Hier findest du noch weitere hilfreiche Tipps über sicheres Verhalten im Strassenverkehr.

Du willst ein E-Trottinett kaufen und weisst nicht, ob dieses zugelassen ist? Komm zu YLEX. Wir klären das.

 


Jetzt Beratung anfordern

Ebenfalls interessant für dich