Warum brauche ich eine Mediation?

Warum brauche ich eine Mediation?

01.07.2020

Gerichtsverfahren sind zeitaufwendigteuer und verlangen nervliche Belastbarkeit der Beteiligten.  Eine Alternative zum Gerichtsverfahren bietet ein sogenanntes Mediationsverfahren.

Was ist Mediation?

Mediation beschreibt den Prozess der einvernehmlichen Konfliktlösung und ist daher schneller und kostengünstiger als ein herkömmliches Gerichtsverfahren. Seine Besonderheit liegt in der Anwesenheit eines Mediators, eine unabhängige und unparteiliche Person ohne Entscheidungsbefugnis, dessen Aufgabe darin besteht, die Vertraulichkeit des Inhalts des Austauschs zu gewährleisten, um eine respektvolle und transparente Kommunikation zwischen den Konfliktparteien zu fördern 

Der Mediator unterstützt dabei die Konfliktparteien, eigene Lösungen zu entwickeln, wobei die Aufgabe des Mediators lediglich darin besteht das Mediationsverfahren zu leiten. Er ist gegenüber dem Ergebnis und den Konfliktparteien während des gesamten Prozesses neutral. Ziel ist eine einvernehmliche Lösung auszuarbeiten, welche die Interessen aller Konfliktparteien angemessen und zufriedenstellend berücksichtigt.  

Wo ist Mediation geeignet?

Mediation eignet sich grundsätzlich für jede Art von Konflikt. Sie wird jedoch besonders in den folgenden Fällen empfohlen: 

  • die Auseinandersetzung ist sehr komplex und verworren 
  • der Gesprächsfaden ist bereits gerissen;  
  • eine weitere Eskalation soll vermieden werden; 
  • der Konflikt ist bereits stark emotionalisiert; 
  • diKonfliktparteien sind daran interessiert eine einvernehmliche und dauerhafte Lösung zu finden; 
  • die Konfliktparteien sind daran interessiert, schnell eine Lösung zu finden; 
  • die Konfliktparteien möchten die Kosten niedrig halten; 
  • die Konfliktparteien sind daran interessiert, zukünftig eine gute Beziehung zueinander zu haben; 
  • die Konfliktparteien möchten einen Rechtsstreit vermeiden. 

Hast du Fragen zur Mediation? Komm vorbei, wir klären das.

Ebenfalls interessant für dich